LYKKE KAFFEGARDAR

4Z3A9845_1240x.jpeg

Wie führt man ein Kaffeeunternehmen,

ohne dass dabei irgendjemand oder irgendetwas zu Schaden kommt?

Das war die Frage, die sich Lykke gestellt hat, als sie das Unternehmen gegründet haben. Sie hinterfragen die normale Vorgehensweise, indem sie selbst Kaffee anbauen, kaufen

und rösten, mit dem bescheidenen Ziel,

die Kaffeeindustrie zum Besseren zu beeinflussen, damit wir alle

in 50 Jahren immer noch eine richtig gute Tasse Kaffee genießen können.

 

Wie also dreht man die Kaffeeindustrie um und warum versucht man es überhaupt? Indem Lykke die Kaffeebauern die Show leiten läßt. Sie besitzen ihre Kaffeefarmen

und ihr Unternehmen zusammen mit den Kaffeebauern.

 

Auf den höchsten Gipfeln in El Salvador und Panama, an den Schneewasserseen der Anden, zurück auf die brasilianischen Hochebenen und über die Meere zum Geburtsort des Kaffees in Ostafrika,

errichten sie Vorzeigefarmen, auf denen

sie Kaffee richtig anbauen .

 

Organisch. Ohne Monokulturen und in perfekter Harmonie mit Mensch und Planet.

 

Und um wirklich etwas zu bewegen, teilen sie ihr Wissen. Sie helfen ihren Kaffeeanbau-Nachbarn, ihre bereits guten Kaffees zu verbessern und zu vervollkommnen, damit auch sie bessere Erlöse erzielen können.

.